Wie kommt die Mode in die 1982-Stores?
Damit unsere Kunden stets die neuesten Trends und Modehighlights in unseren Stores finden, sind zahlreiche organisatorische Schritte im Vorfeld nötig und das Know-how vieler engagierter Mitarbeiter gefragt.

Wie das Zusammenspiel der einzelnen Abteilungen von der Beschaffung bis zur Anlieferung in den Stores funktioniert, lässt sich am besten an einem Beispiel verdeutlichen:

Die Idee für ein neues Fashion-Teil entsteht im Produktmanagement in der 1982-Zentrale. Unser Designteam ist regelmäßig in den Modemetropolen der Welt unterwegs, um die neuesten Trends zu finden und für unsere Kunden modisch und tragbar zugleich umzusetzen.

Der Entwurf eines T-Shirts, das in wenigen Monaten in den 1982-Stores hängen soll, wird zunächst an die Import-Abteilung gegeben, die im hessischen Friedrichsdorf beheimatet ist. Sie steuert den Einkauf und stellt sicher, dass aktuelle Mode zu einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis  möglichst schnell geliefert wird. Zunächst fertigen die Lieferanten nach dem Entwurf des T-Shirts verschiedene Muster an, die zur Prüfung in die 1982-Zentrale geschickt werden. Hier werden nun Qualität, Passform und Design der Muster genau kontrolliert, bevor die Einkaufsabteilung den konkreten Auftrag an den Lieferanten zur Produktion freigibt.

Einige Wochen später trifft das produzierte T-Shirt dann in einem der internationalen Überseehäfen ein, von wo es über unsere Logistikabteilung in die drei 1982-Lager nach Telgte, Schnelldorf und Winsen gebracht wird. Von hier aus starten täglich die LKW zu unseren Stores, um unsere Kunden regelmäßig mit den neuesten Trends zu begeistern.