In einer globalisierten Wirtschaft beschränkt sich nach unserer Überzeugung soziale Verantwortung internationaler Unternehmen selbstverständlich nicht nur auf ihre Absatzmärkte, sondern muss, soweit möglich, in allen Regionen gelten, in denen sie tätig sind.

Als Mitglied des Verbands der Fertigwarenimporteure e.V. (VFI), ein Verbund von über 260 namhaften Importeuren, die sich der Initiative „Sozial-fair“ angeschlossen haben, nimmt 1982 das Thema Arbeitsbedingungen und Sozialverantwortung im In- und Ausland sehr ernst.

Die Einhaltung von Sozialstandards in den Produktionsländern wird durch eine vertragliche Vereinbarung zwischen 1982 und seinen Produzenten und Subunternehmen geregelt. Für alle Produzenten und Lieferanten gilt ein fester Verhaltenskodex, der so genannte „Code of Conduct“, der gewährleistet, dass sich alle Unternehmer in allen Aspekten ihrer Geschäftstätigkeit zu äußerster Fairness, Ehrlichkeit und Verantwortung verpflichten. Hierzu erfolgen regelmäßige Kontrollen durch 1982 oder unabhängige Organisationen, wie z.B. unangekündigte Inspektionen der Produktionsstätten vor Ort. Jeder uns bekannte Verstoß gegen die vertraglich festgelegten Standards führt zur Einleitung entsprechender Korrekturmaßnahmen. Sollten auch diese erfolglos bleiben, wird die Geschäftsbeziehung von uns beendet. Mehr Informationen zum „Code of Conduct“ von 1982 finden Sie hier.